"Wie in einem bunten Garten" - Gottesdienst zum Schulbeginn

  • P8052865

Der 5. August, war für 15 Kinder aus Georgsdorf und Alte Piccardie ein aufregender Tag: sie wurden eingeschult.

Wie in all den Jahre zuvor hatten auch dieses Jahr die Mitarbeiterinnen des Kindergottesdienstes der Kirchengemeinde zu einem Einschulungsgottesdienst eingeladen. Er stand unter dem Motto: "Wie in einem bunten Garten". Eine Gärtnerin        (dargestellt  von Petra Leupen) erzählte den Kindern von ihrer Arbeit, als sich plötzlich Hanne Nyhoff einmischte und fand, dass sich Garten und Gartenarbeit gut mit dem vergleichen ließen, worum es in der Schule gehe. Hier ein kleiner Auszug aus dem Gespräch

Gärtnerin: "Mit dem Spaten wird die Erde umgegraben. Das muss ich tun, damit ich etwas anpflanzen kann. Ich schaffe damit Platz für etwas Neues.

Hanne Nyhoff:  Auch in der Schule ist Platz geschaffen worden. Ein Klassenraum steht für euch bereit, in dem jede und jeder seinen eigenen Platz bekommt.

Gärtnerin: ( zeigt eine Hacke: "Was das ist und wozu wird es gebraucht?" und erklärt:     " Eine Hacke brauche ich, um den Boden zu lockern und zu säubern. Es dürfen keine schweren Steine oder Unkraut im Boden sein. Sie würden die zarten Keimlinge und Pflanzen erdrücken und beim Wachsen behindern. Wenn ich mit meiner Hacke den Boden gut vorbereitet habe, dann kann ich die kleinen Samenkörner ausstreuen oder die kleinen Pflanzen setzen.

Hanne Nyhoff:

"In der Schule haben wir auch alles sorgfältig für euch vorbereitet – besonders den Unterricht. Zuerst werdet ihr einander und die Schule kennenlernen. Dann kommen Dinge dazu wie lesen, schreiben und rechnen.....

  • P8052847
  • P8052851
  • P8052854
  • P8052855
  • P8052860
  • P8052861
  • P8052863
  • P8052867
  • P8052868
  • P8052869-1
  • P8052870
.

Der Gottesdienst wurde durch gemeinsames Singen bereichert, wobei Holger Ende die gottesdienstliche Gemeinde an Keybord begleitete. Mechthild Wieking und Andrea Glüpker halfen mit, den Gottesdienst vorrzubereiten und die Kirche in einen "bunten Garten' zu verwandeln. Silas Leupen berichtete als ehemaliger schüler der Grundschule Georgsdorf von seinen Schulerfahrungen und machte den Einschülern und Einschülerinnen Mut. Frau Evers aus Alte Piccardie sprach die Gedanken einer Mutter an solch einem Tag aus.

Zum Abschluß erhielten alle Kinder einen Tuschkasten und ein kleines Kästchen mit Sonneblumensamen. Frau Lefers als Klassenlehrerin erhielt als Andenken eine  große Kerze für den Klassenraum, die bei besonderen Ereignissen, z. B. Geburtstagen, entzündet werden kann.

 

Zusätzliche Informationen